IDAHOT 2017: Einige nicht mehr krank – aber weder sicher noch sichtbar

Warum es sich lohnt zu kämpfen, und warum wir jetzt nicht aufhören können! Der IDAHOT ist der Internationale Tag gegen Homo-und Transfeindlichkeit. Am 17.5. 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation nach jahrzehntelangen Kämpfen “Homosexualität” aus den Diagnosekriterien für psychische Krankheiten. Dieser Schritt markierte das Ende einer langen Ära, in der nicht-heterosexuelles Begehren kriminalisiert, strafrechtlich verfolgt und pathologisiert…

Transgender Day of Visibility: We TRANSform the World!

We TRANSform the world! [English version] On March 31st we celebrate Transgender Day of Visibility. A Day to fight for Trans acceptance. A day to make Trans visible everywhere and in all our diversity!   Trans people exist.  We live, love, party, curse, write and read books or tweets or ride bikes. We make music…

Weder die Straße, noch die Bildung!

Redebeitrag von Solidarisch Unaufgefordert Queer (SUQ) zur Mobilisierung für die Proteste gegen Klerikale, Rechtsextreme und Konservative.  Die Protagonist_innen der “Demo für alle” am 30.10.2016 in Wiesbaden sind mit allerlei rechtsextremen und rechtsklerikalen Akteur_innen verstrickt, über die einige Engagierte bereits berichten*. Warum wir glauben, dass diese Form rechter Bewegung sich nicht zufällig zur hessischen Lehrplanveränderung positioniert,…

Dokumentation “Intersexion” beim Spectrale Filmfest am 27.11.16 in Frankfurt

  Präsentiert von / presented by SUQ # english text below, the screening will be in english # „Es ist nicht ungewöhnlich, nur unbeachtet.“ Eines von 2.000 Babies wird mit körperlichen Merkmalen geboren, die so uneindeutig sind, dass Ärzt_innen die Frage „Ist es ein Mädchen oder ein Junge?“ nicht so einfach beantworten können. Intersexion ist…

»Demo für Alle«? Läuft nicht! Let’s make some beautiful trouble!

  Unter dem Slogan »Demo für Alle. Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder« versucht am 30. Oktober in Wiesbaden ein Bündnis aus AntifeministInnen, Konservativen, christlichen FundamentalistInnen, »besorgten Eltern« und Nazis auf die Straße zu gehen. Das traditionelle Leitbild der Familie als »Keimzelle der Nation« und die Ideologie einer »natürlichen« Zweigeschlechterordnung machen…

Dritter Geschlechtseintrag jetzt! – Volle Rechte für intergeschlechtliche Menschen statt Vorrang “staatlicher Ordnungsinteressen”

/// 26. August 2016 –  Informationsveranstaltung & Diskussion, Frankfurt am Main veranstaltet von SUQ ffm – solidarisch unaufgefordert queer /// 2. September 2016 – Demo und Einreichung der Verfassungsbeschwerde mit der Kampagne Dritte Option, Karlsruhe Gemeinsame Anreise aus FFM: 13.50 Uhr, Gleis 17, Hbf In Deutschland können Menschen in Pass & Dokumenten derzeit nur den…

Ein Hitler mit rosa Federboah ist? Ein Hitler! – Nicht alles, was rosa angestrichen wird, ist queer

„Lieb geil!“ ist der diesjährige Imperativ des Frankfurter CSDs. Die Symbolfigur ist ein Mann in rosafarbener NS-Uniform und im Hitlerlook. Wie verschiedene andere Gruppen auch – z.B. das Jugendzentrum KUSS41, SCHLAU Frankfurt und das autonome Schwulenreferat – finden wir dieses Motto schrecklich und die ganze Aktion politisch untragbar. „Das wird man ja wohl nochmal sagen…

IDAHOT 2016

Homo- und Transfeindlichkeit sind Herrschaftsverhältnisse und Unterdrückungsmechanismen mit vielen Gesichtern. Es sind abwertende Blicke und Kommentare in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es ist die Nicht-Anerkennung selbstgewählter Namen und Pronomen. Es ist der Versuch, Menschen als psychisch krank zu stigmatisieren, die durch ihr Leben Heteronormativität in Frage stellen ohne ihnen gleichzeitig einen sinnvollen selbstbestimmten Zugang zu therapeutischen Angeboten…

Nächstes 8. März Treffen am 16.2.2016

Es fand bereits ein erstes Treffen für die 8. März Planung  statt. Das zweite Treffen wird am DI 16. Februar 2016 statt finden. Mehr Informationen gibt es hier: feministischerkampftagffm.tumblr.com